Die Grafik zeigt Nordrheinwestfalen als Fläche. In der Karte sind die jeweiligen Standorte der Projektpartner eingezeichnet.

Derzeit sind 11 Projektpartner in den Erzbistümern Paderborn und Köln aktiv an dem Bildungsprojekt für Menschen mit Beeinträchtigungen beteiligt. Dabei handelt es sich um verschiedene Einrichtungen und Diensten der Behindertenhilfe.

Hier werden Menschen mit Beeinträchtigungen zu Peer-Berater geschult und mit den Beratungsfachkräften auf

ihre Tätigkeit für die „Peer-Beratung im Tandem-Modell“ vorbereitet.

Wenn Sie selbst zum Peer-Berater/ zur Peer-Beraterin werden möchten oder eine Peer-Beratung in Anspruch nehmen möchten, so wenden Sie sich gerne an den Projektpartner in Ihrer Nähe.

Logo Alexianer Werkstätten GmbH

Alexianer Werkstätten GmbH

Gremberghovener Straße 32
51149  Köln

Projektkoordination:
Adam Blana

Logo Caritas Wohn- und Werkstätten Paderborn
Unsere Motivation in der Peer-Beratung

Wir haben uns als Caritas Wohn- und Werkstätten Paderborn e.V. für die Teilnahme am Projekt der „Peer-Beratung im Tandem-Modell“ entschieden, da …

  • … wir unsere Klientinnen und Klienten als Experten betrachten. Durch die Zusammenarbeit im gemeinsamen Beratungsprozess werden der Selbstwert und das Selbstbewusstsein gestärkt. Ferner soll den Menschen deutlich werden, dass sie ein wichtiger Teil im Unterstützungsprozess sind.
  • …die Übertragung von Verantwortung, die Ressourcen der Betroffenen stärkt, indem sie ermutigt werden ihre Interessen und Bedürfnisse nach außen zu vertreten und somit selbstverantwortlich in der Gesellschaft zu agieren.

CWW Paderborn

Sternstraße 39
34414 Warburg

Projektkoordination:
Celina
Ilenburg

Logo Caritas Bonn
Unsere Motivation in der Peer-Beratung
Die Peer-Beratung stellt eine wertvolle Ergänzung zu unseren vielfältigen Angeboten dar, die Klient*innen profitieren von den persönlichen Erfahrungen der Berater*innen. Die Mitwirkung von Menschen mit Handicaps ist für uns obligatorisch und heißt auch, Verantwortung und Weiterentwicklung gemeinsam zu teilen. Die Schulungsteilnehmer*innen und das Projekt PiT sollen eine Verselbständigung erfahren und künftig von allen Mitwirkenden gestaltet und ausgefüllt werden.

Caritasverband für die Stadt Bonn

SPZ
Neustraße 16
53225 Bonn

Projektkoordination:
René Röwekamp

Logo Sozialdienst Katholischer Frauen e.V.
Unsere Motivation in der Peer-Beratung
PiT “Peer-Beratung im Tandem” basiert mit seinem vielversprechenden Ansatz darauf, dass hilfesuchende Menschen von ebenfalls Betroffenen mit ähnlichen Problemen und dem daraus resultierenden Expertenwissen beraten werden. Dadurch wird eine positiv wirkende Beratungsatmosphäre auf Augenhöhe geschaffen. Die Peerberater*innen haben jederzeit die Möglichkeit, sich selbst Unterstützung und Hilfe bei einem/einer Mitarbeiter/in zu holen. Das bedeutet Peer-beraten im Tandem.
Dieses Bildungsprojekt wurde von Seiten des SkF Leverkusen so effektiv eingeschätzt, dass es in die Psychosoziale Angebotspalette eingereiht wurde.

Sozialdienst kath. Frauen Leverkusen e.V.

Düsseldorfer Straße 2
51379 Leverkusen

Projektkoordination:
Mechthild
Alberts

Logo Caritas Euskirchen

Caritasverband Euskirchen

SPZ
Kapellenstraße 11
53879 Euskirchen

Projektkoordination:
Sebastian
Seifert

Logo Caritasverband Arnsberg-Sundern e.V.
Unsere Motivation in der Peer-Beratung

Mit der Peer-Beratung auf Augenhöhe möchten wir die Teilhabe und die Selbstbestimmung von Menschen mit Einschränkungen fördern und dabei den Erfahrungsschatz von Menschen, die ähnliche Erfahrungen unmittelbar erlebt haben, einbringen und nutzbar machen.

Caritasverband Arnsberg-Sundern e.V.

Clemens-August-Straße 15
59821 Arnsberg

Projektkoordination:
Verena Sen

Logo des Caritasverband Brilon e.V.
Unsere Motivation in der Peer-Beratung

Der Caritas-Verband Brilon nimmt an dem Projekt teil,

  • weil uns die Förderung des Selbstbewusstseins und der Selbstständigkeit unserer Klient*innen wichtig ist
  • weil einige unserer Klient*innen dort ihre Fähigkeiten gut einsetzen können
  • weil uns Beratung auf Augenhöhe ein Anliegen ist
  • weil das Tandem-Modell eine tolle Form der Beratung und Unterstützung ist.

Caritas Werkstätten St. Martin

Mühlenweg 58
59929 Brilon

Projektkoordination:
Daniela
Bange

Logo Caritasverband Hagen
Unsere Motivation in der Peer-Beratung
Ich nehme als Projektkoordinator des CV Hagen teil, weil ich auf diese Weise den Menschen mit Beeinträchtigungen in unserer Werkstatt auf dem Weg zu einer größeren Selbständigkeit, welches mir immer ein Anliegen war, auch vielleicht weiterhin helfen kann.

Heute, ein Jahr nachdem ich als Projektkoordinator in das Projekt eingestiegen bin stelle ich fest, das dies eine gute Entscheidung war. Auch, dass der CV Hagen neben Köln als Piloteinrichtung als erster die Schulung der Peers durchführen konnte war für mich eine bereichernde Erfahrung trotz der besonderen Umstände durch die Pandemie.

Ich empfinde es außerdem für mich als sehr motivierend mit einer sehr kompetenten und engagierten Projektleitung zusammen zu arbeiten.

Offengestanden habe ich damals, als ich im April 2018 zum ersten mal an der Entwicklung des Projektes mitgearbeitet habe wenig Hoffnung gehabt, dass die Peer – Beratung im Tandem – Modell in unserem Verband irgend eine Chance hat. Heute sehe ich dies völlig anders.

Caritasverband Hagen

St. Laurentius-Werkstätten für behinderte Menschen
Walzenstraße 2
58093 Hagen

Projektkoordination:
Manfred Empting

Logo Caritasverband Olpe

Caritasverband Olpe

Werthmann-Werkstätten
Askay 42
57439 Attendorn

Projektkoordination:
Carla Büdenbender

Logo der Josefsheim gGmbH
Unsere Motivation in der Peer-Beratung

Der Peer Berater kann dem Ratsuchenden durch seine eigenen Erfahrungen zielgerichteter helfen. Dadurch ist die Peer Beratung nicht nur eine Bereicherung für den Ratsuchenden, sondern ermöglicht auch den Peer Beratern ihre eigenen Ressourcen zu nutzen und weiter auszubauen. Die Peer Beratung ist eine Möglichkeit das Beratungsangebot der Einrichtung auszubauen und zu stärken umso Teilhabe an der Gesellschaft und eine Verbesserung der Lebensqualität zu ermöglichen.

Josefsheim gGmbH

Heinrich-Sommer-Str. 13
59939 Olsberg

Projektkoordination:
Lena Liese

Logo SkM Rhein Sieg Kreis Meckenheim
Unsere Motivation in der Peer-Beratung
Wir machen bei dem Projekt mit, weil wir Selbstbestimmung, Selbstvertrauen und Selbstverantwortung von Psychiatrie-Erfahrenen fördern möchten.

SKM - Katholischer Verein für soziale Dienste im Rhein-Sieg-Kreis e. V.

SPZ Meckenheim
Adolf-Kolping-Straße 5
53340 Meckenheim

Projektkoordination:
Melina Rümmler